Faszination Archäologie - Mystische Routen rund um die Steinzeit
1: Archäologische Sehenswürdigkeiten. 2: Archäologische Erlebnisrouten. 3: Übersichtskarte. 4: Quellen | Literatur. 5: Sitemap. 6: Impressum.



Route 8 Route 8 "Hünen- und Brautroute":

Diese Tour kann wahlweise vom Bahnhof Alhorn oder vom Bahnhof Wildeshausen aus gestartet werden, mit der Anbindung nach Oldenburg oder Bremen. Die Routen sind identisch und beinhalten dieselben Denkmäler.

Übersicht Route 8

Kurzbeschreibung:

1. Hünenroute: (Ahlhorn – Ahlhorn):
Mit der Bahn von Oldenburg aus: Bahnhof Ahlhorn – Südsiedlung Ahlhorn – über Geestweg am Großsteingrab bei der Ostsiedlung Ahlhorn (29) – Engelmannsbäke – Großsteingrab Heidenopfertisch (51) – Großsteingrab-Gruppe „Visbeker Bräutigam“ (30) – über den Brautweg zum Großsteingrab-Paar „Ahlhorner Kellersteine“ (31) – Großsteingrab „Visbeker Braut“ (55) – Großsteingrab bei Thölstedt (54) – Großsteingrab „Hohe Steine“ (50) – Bargloyer Steinkiste (47) – Holzhausen – Thölstedt – Varnhorn – An den Großsteingräbern Schmeer- und Mühlensteinen (52/53) vorbei – Kokenmühle – Südsiedlung Ahlhorn – Bahnhof Ahlhorn

Fahrtlänge: 43 km

2. Brautroute: (Wildeshausen – Wildeshausen)
Mit der Bahn von Bremen aus: Bahnhof Wildeshausen – über Geestweg Großsteingrab „Hohe Steine“ (50) – Großsteingrab bei Thölstedt (54) – Großsteingrab „Visbeker Braut“ (55) – Großsteingrab-Paar „Ahlhorner Kellersteine“ (31) – Großsteingrab-Gruppe „Visbeker Bräutigam“ (30) – Großsteingrab „Heidenopfertisch“ (51) – Schmeer- und Mühlensteine (52/53) – Varnhorn – Thölstedt – Holzhausen – Bargloyer Steinkiste (47) – Bahnhof Wildeshausen

Fahrtlänge: 37 km

Wegbeschaffenheit:

Die Strecke führt durch gut befahrbare Waldwege, asphaltierte oder gepflasterte Straßen und landwirtschaftliche Wege, wenig Radwege neben der Landstraße. Zwischen Thölstedt und Bargloy ist der Weg teilweise mit Kopfsteinpflaster befestigt.

Einkehrmöglichkeiten:

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten

Landgasthaus Engelmannsbäke

Restaurant Neumühle

Gasthof Bramlage

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten

Rastplätze:

Im Wald ca. 1,5 km nordwestlich vor Varnhorn
Sportanlage FC Varnhorn


am Dorfgemeinschaftshaus

Burgberg (Stadtpark)
Am Rathaus


Wegbeschreibung Hünenroute:

Vom Bahnhof Ahlhorn fahren Sie auf dem Fahrradweg neben der Landstraße in Richtung Vechta. Sie kommen am Flugplatz vorbei und biegen links in die Straße Am Scheidewald ab. Sie sind jetzt auf dem Fernradweg Geestweg. Diesem folgen Sie und biegen schließlich rechts ab in die Landstraße Visbeker Straße bis Engelmannsbäke. In der Ostsiedlung Ahlhorn befindet sich rechts der Straße ein Großsteingrab (29). Hinter dem großen Tor des Landgasthauses Engelmannsbäke finden Sie das Großsteingrab „Heidenopfertisch“ (51). Fahren Sie zurück zur Landstraße, dort rechts zurück über den kleinen Fluss und dann gleich rechts dem Fernradweg Meerweg folgen. Dieser Weg führt Sie direkt zur Großsteingrab-Gruppe „Visbeker Bräutigam“ (30).

Hinter den Gräbern fahren Sie weiter auf dem „Meerweg“ bis dieser links zur Autobahnunter-führung verläuft. Hier biegen Sie rechts ab. Dort wo rechts ein Findling am Weg liegt, führt links ein kleiner Pfad zu dem Großsteingräber-Paar „Ahlhorner Kellersteine“ (31). Sie fahren weiter bis zum nächsten Querweg und biegen dort links ab. Auf diesem Brautweg fahren Sie immer geradeaus bis eine Asphaltstraße den Weg kreuzt. Biegen Sie hier links ab und an der ersten Abzweigung einer Asphaltstraße rechts ab. Sie kommen an ein Haus mit einem Buswendeplatz. Hier fahren Sie links in den Wald hinein. Am nächsten Querweg links über ein paar Hügel, dann liegt rechts das Großsteingrab „Visbeker Braut“ (55). Fahren Sie über das Grabgelände und ruhen Sie sich am Rastplatz aus.

Weiter geht’s rechts und am Querweg wieder rechts. Sie kommen über eine kleine Brücke an eine Abzweigung. Fahren Sie zunächst geradeaus zu dem Großsteingrab auf der linken Seite der Straße (54). Dann zurück und an dieser Abzweigung rechts nach Aumühle (Geestweg). Sie fahren bis zur B 213 und dann rechts auf dem Fahrradweg an der Straße entlang. Sie kommen an der Abzweigung nach Bargloy am Großsteingrab „Hohe Steine“ (50) vorbei. Fahren Sie wieder weiter an der B 213 bis links der Straße die Bebauung beginnt. Hier fahren Sie rechts zur Mülldeponie ab. Hinter dieser Mülldeponie finden Sie rechts die Bargloyer Steinkiste (47).

Fahren Sie weiter nach Bargloy. Am Bargloyer Weg rechts und dann an der Kreuzung wieder rechts. An der nächsten Abzweigung scharf links, Richtung Holzhausen. Folgen Sie der Fahrradbeschilderung. In Holzhausen fahren Sie an der Landstraße rechts und dann links nach Tölstedt. In Thölstedt an der Landstraße rechts und am Ortsausgang links am Wald entlang. Hinter der Weide rechts nach Varnhorn.

In Varnhorn fahren Sie rechts und an der nächsten Abzweigung wieder rechts. Ein Hinweisschild auf der linken Seite dieses Weges macht Sie auf einen berühmten Schafstall, in dem Napoleon übernachtet hat, aufmerksam. Rechts geht ein Weg ab zu den Schmeer- und Mühlensteinen (52/53). Sie fahren weiter geradeaus bis zur Kreuzung mit Rastplatz und Schutzhütte. Hier stoßen Sie auf den Geestweg, dem Sie nach links folgen bis zu den Forellenteichen. Sie biegen hinter den Teichen links ab in Richtung Endel.

In Endel biegen Sie rechts ab und fahren an der Landstraße Richtung Ahlhorn entlang. Rechts liegt eine kleine bekannte Kapelle aus dem 15. Jahrhundert. Fahren Sie weiter nach Kokenmühle. Hier wird die Straße überquert. (Etwas weiter links liegt das Restaurant Neumühle an dieser Straße). Sie fahren an der Kokenmühle vorbei und dann links. Beim Fahrradwegweiser fahren Sie rechts über die Autobahn und dann weiter durch den Wald bis Sie an die Landstraße von Vechta nach Ahlhorn kommen. Dort fahren Sie rechts auf dem Fahrradweg zurück zum Bahnhof Ahlhorn.

Wegbeschreibung Brautroute:

Am Bahnhof Wildeshausen fahren Sie rechts zur Ahlhorner Straße, Sie überqueren die Bahn und fahren rechts in die Straße Am Krandel. Hinter dem Hallenbad biegen Sie links ab. Sie fahren am Bauernmarschweg links und an der Glaner Straße rechts. Dann ein kleines Stück an der Umgehungsstraße links. Achten Sie auf die Schilder „Geestweg“. Beim Berufsfortbildungswerk rechts durch den Pickerweg und dann durch den Wald Spascher Sand. Wenn Sie das Großsteingrab „Hohe Steine“ (50) sehen wollen, müssen Sie im Wald den 2. Weg links abbiegen und die B 213 überqueren. Weiter geht’s geradeaus an der B 213 bis in Aumühle links der Fernradweg Geestweg abzweigt, Richtung Holzhausen. Ein kleines Stückchen weiter fahren Sie rechts ab, Richtung Thölstedt. Fahren Sie bis zur nächsten Querstraße. Hier zeigt Ihnen ein Fahrradwegweiser links den Weg zu den „Großen Steinen“ (54) und rechts zur „Visbeker Braut“ (55). Fahren Sie hier zu den „Großen Steinen“ und danach zur „Visbeker Braut“. Sie fahren über die kleine Holzbrücke und dann geradeaus bis kurz vor der Autobahn, dort biegen Sie links ab zur „Visbeker Braut“. Hier ist ein Rastplatz.

Sie fahren weiter über den Brautweg, der hinter der Grabanlage links durch den Wald führt. Sie sehen links Laubbäume und rechts Nadelbäume. Sie fahren bis an eine Abzweigung wo rechts ein etwas breiterer Weg abzweigt. Den Weg nehmen Sie bis an die kreuzende Asphaltstraße, dort fahren Sie rechts und an der nächsten Querstraße in Steinloge links, Richtung Varnhorn. Hinter einem Acker, wo es links zur „Visbeker Braut“ geht, fahren Sie rechts in den Waldweg. Sie sind jetzt wieder auf dem Brautweg. Fahren Sie diesen Weg 2600 m immer geradeaus, bis Sie an eine Stelle kommen, wo zwei Wege nach rechts abzweigen. Nehmen Sie den ersten Weg, der im rechten Winkel abzweigt. Der Brautweg geht hier geradeaus.

Nach 200 m liegt links am Weg ein Stein. Gegenüber führt ein schmaler Pfad zu den „Ahlhorner Kellersteinen“ (31). Fahren Sie den Weg weiter bis Sie kurz vor der Autobahn an den Fernradweg Meerweg kommen. Biegen Sie links ab, der Meerweg führt Sie direkt zur Großsteingrab-Gruppe „Visbeker Bräutigam“ (30) und dann weiter zur Landstraße von Ahlhorn nach Visbek. Links liegt das Landgasthaus Engelmannsbäke, das zur Einkehr einlädt. Hinter dem großen Tor befindet sich das Großsteingrab „Heidenopfertisch“ (51).

Bei der Abzweigung Wassermühlen und Meyerhöfen fahren Sie rechts ab. Dort wo links ein ganz großer Stein liegt und ein Verkehrsspiegel steht, biegen Sie ab. (Wenn Sie hier geradeaus fahren, kommt nach 600 m das Restaurant Neumühle. Der Abstecher lohnt sich.) Fahren Sie auf diesem Weg in Richtung Endel. Am Ortseingang von Endel steht links eine kleine Kapelle aus dem 15. Jahrhundert. Bei der Abzweigung zur Forellenfarm Auetal biegen Sie links ab. Fahren Sie hinter der Forellenfarm rechts am Wald entlang. Bei der Schutzhütte und der nächsten Abzweigung weiter geradeaus.

An der Kreuzung fahren Sie rechts, Richtung Varnhorn. Hier befindet sich ein schöner Rastplatz mit Schutzhütte. Die Großsteingräber Schmeer- und Mühlensteine (52/53) liegen an einem Weg, der links abzweigt. Achten Sie auf die Hinweisschilder. An der nächsten Abzweigung fahren Sie geradeaus. Rechts ist ein Schild zu dem berühmten Schafstall, wo Napoleon übernachtet haben soll. In Varnhorn fahren Sie an der Querstraße links und in der großen Rechtskurve wieder links, Richtung Thölstedt. In Thölstedt fahren Sie vor dem Wald links auf eine Kopfsteinpflasterstraße. Diese Straße ist aber kurz. An der Querstraße fahren Sie rechts und hinter dem Schild mit der Kuh geht’s links ab in Richtung Holzhausen.

Sie fahren hinter dem Schuppen rechts. Die nächste Querstraße müssen Sie halblinks überqueren, d.h. erst links dann rechts fahren. Das Kopfsteinpflaster geht dann über in eine Asphaltstraße und später wieder Kopfsteinpflaster. In Holzhausen an der Bushaltestelle fahren Sie rechts und an der nächsten Querstraße wieder rechts. Dort wo das Schild nach Haus-Nr. 6, 16-20 steht, fahren Sie links.

Folgen Sie der Fahrradbeschilderung nach Bargloy. Also an der nächsten Abzweigung hinter einem Güllebehälter links und danach wieder rechts. Hier ist noch einmal Kopfsteinpflaster. Hinter dem nächsten Bauernhof rechts abbiegen. An der Kreuzung fahren Sie rechts nach Bargloy. In Bargloy biegen Sie an der Kreuzung links ab, Richtung Wildeshausen. Ca. 100 m weiter geht es links zur Bargloyer Steinkiste (47). Diese befindet sich auf der linken Seite. Fahren Sie diesen Weg zurück und dann links immer geradeaus nach Wildeshausen. Sie überqueren die Umgehungsstraße und fahren auf der Bargloyer Straße bis zur Bahnlinie. Davor biegen Sie links ab in die Straße an der Bahn. Sie müssen die Bahn einmal überqueren und sind am Bahnhof Wildeshausen.