Faszination Archäologie - Mystische Routen rund um die Steinzeit
1: Archäologische Sehenswürdigkeiten. 2: Archäologische Erlebnisrouten. 3: Übersichtskarte. 4: Quellen | Literatur. 5: Sitemap. 6: Impressum.



Route 5 Route 5 "Sonnenstein-Route":

Wildeshausen – Harpstedt

Übersicht Route 5

Kurzbeschreibung:

Wildeshausen – Pestruper Gräberfeld (43) – „Große Steine“ von Kleinenkneten (48) – „Reckumer Steine“ (37) – Hügelgräber bei Wohlde (38) - Harpstedter „Sonnenstein“ (35) und Niederungsburg (36) – Ozeanbrücke nach Klein Amerika – Geestweg zurück nach Wildeshausen

Fahrtlänge: 44 km

Wegbeschaffenheit:

Die Strecke führt durch gut befahrbare Waldwege, asphaltierte oder gepflasterte Straßen und landwirtschaftliche Wege, wenig Radwege neben der Landstraße. Nur der Weg über die Ozeanbrücke kann etwas rutschig sein (je nach Witterung). Zwischen der Ozeanbrücke und Klein Amerika ist der Weg sehr schmal (für Kinderanhänger und Behindertenfahrräder nicht geeignet). Wählen Sie dann als Alternative den Geestweg ab Harpstedt.

Startpunkt:

kann jeder Punkt an der Rundstrecke sein

Einkehrmöglichkeiten:

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten

Rastplätze:

am Rathaus

im Wald und am Amtshof (Wasserburg)
am Gasthaus „Zum Sonnenstein“ auf dem Parkplatz



am gegenüberliegenden Parkplatz

am Schützenplatz

im Ortskern

Wegbeschreibung:

Vom Bahnhof in Wildeshausen kommend, fahren Sie über den Rathausplatz durch die Burgstraße. Sie überqueren die Wittekindstraße bei der Fußgängerampel an der Kirche. Durch die Burgwiesen fahren Sie auf dem linken geklinkerten Weg. Vor der Brücke fahren Sie rechts auf den Radfernweg „Hunteweg“ und folgen diesem, bis Sie zu einer Holzbrücke kommen. Überqueren Sie die Hunte hier und fahren Sie weiter bis zum Marschweg, hier nach rechts fahren, bis Sie erneut über eine Brücke die Hunte überqueren. Fahren Sie anschließend nach links. Hier folgen Sie wieder dem Radfernweg „Hunteweg“ in Richtung Süden. Nach etwa 800 m, vor dem Naturschutzgebiet „Rosengarten“, fahren Sie nach rechts, um nach weiteren 800 m zum Pestruper Gräberfeld (43) zu gelangen. Am Parkplatz rechts (vor dem Pestruper Gräberfeld) sind Tische und Bänke zum Rasten.

Sie fahren an der Straße weiter nach Pestrup. Dort biegen Sie rechts ab zu den Kleinenkneter Steinen (48) in Richtung Lohmühle. Auf der rechten Seite in einem kleinen Wäldchen stehen die sehenswerten Großsteingräber.

Auf der gleichen Straße fahren Sie ein Stück zurück bis zur Kreuzung. Hier biegen Sie rechts ab. (Unterstellmöglichkeit an der Bushaltestelle) Hinter der nächsten Bushaltestelle mit Unterstellmöglichkeit biegen Sie links ab, dort wo Haus Nr. 11 steht. In Bühren an der Landstraße rechts abbiegen Richtung Twistringen. Kurz danach fahren Sie links auf die gepflasterte Straße nach Hölingen. Sie überqueren die Hunte an einem Stauwerk. In Hölingen an der Dorfstraße biegen Sie links ab. Schräg gegenüber ist eine gute Unterstellmöglichkeit.

Folgen Sie an der Kurve dem Hinweisschild „Urgeschichtliche Steingräber 1,9 km“, damit sind die Reckumer Steine (37) gemeint, die Sie an zwei dicht beieinanderliegenden Standorten besichtigen können. Kurz vor den Steingräbern müssen Sie rechts abbiegen. Sie folgen ab Hölingen dem Radfernweg Osnabrück-Bremen bis kurz vor Harpstedt. An der Landstraße mit den weißen Mittelstreifen fahren Sie links und dann in Harjehausen rechts abbiegen. Links ist eine Unterstellmöglichkeit an der Bushaltestelle. In Harjehausen kommen Sie über einen Bauernhof, dahinter an der Querstraße fahren Sie links. Bei dem dicken Baum, der vor Ihnen auftaucht, am Transformator, fahren Sie links. Sie kommen jetzt an die Straße von Harpstedt nach Wildeshausen. Sie fahren rechts nach Harpstedt. An der Bushaltestelle können Sie sich unterstellen. Direkt an dieser Straße in einem Waldstreifen sind sehr bekannte Hügelgräber (38). Bei der Gaststätte „Zum Sonnenstein“ ist hinter dem Parkplatz ein schöner Rastplatz.

In Harpstedt fahren Sie bis zum Wasserschloss, dem Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde. Vor dem weißen Fachwerkbau steht der Sonnenstein (35), ein vorgeschichtliches Zeichen der Sonnenverehrung. Daneben steht für jede Mitgliedsgemeinde ein Stein. Sie fahren über die Holzbrücke und finden dort eine große Grillhütte, wo auch eine große Gruppe grillen kann. Fahren Sie weiter über die nächste Holzbrücke und Sie kommen an die Straße Tielingskamp. Etwa gegenüber von der Einfahrt zum Freibad befinden sich die Reste einer Niederungsburg (36).

Fahren Sie die Straße Tielingskamp weiter. Sie verlässt den Ort an der Ortsausgangstafel und biegt am Ende des Waldes links ab. Sie fahren bei der Abzweigung der Waldstraße geradeaus in den Schotterweg. Die Bassumer Straße wird überquert und es geht durch den Wald. Nach 350 m hinter dem roten Schild mit der 25 biegen Sie links ab. Jetzt fahren Sie geradeaus bis zur Straße von Dünsen nach Harpstedt. Hier fahren Sie links am Bahnhof von „Jan Harpstedt“ vorbei bis zur Fußgängerampel. Dort wird die Straße überquert und Sie fahren durch den Redecker Weg in den Wald. Sie nehmen den linken Weg und fahren dort fast geradeaus, bis Sie auf den Fernradweg Osnabrück-Bremen stoßen. Diesem folgen Sie geradeaus und dann links zur Ozeanbrücke. Vorsicht, diese Holzbrücke ist sehr schön, aber manchmal etwas glitschig. Hinter der Brücke führt Sie ein schmaler Pfad nach Klein Amerika. Dort biegen Sie links ab. Ein kleines Stückchen weiter bei der Straße Grönbäke rechts abbiegen. Bei Kreuzung mit dem Wunderburger Weg biegen Sie rechts ab nach Wunderburg. Sie befinden sich jetzt auf dem Fernradweg „Geestweg“, dem Sie bis nach Wildeshausen folgen.

Von Wunderburg geht’s links an der Simmerhauser Straße, einer großen, gut ausgebauten Straße mit sehr wenig Verkehr entlang Richtung Wildeshausen. Sie müssen dann links abbiegen in die Straße Hölscher Holz. Diese Asphaltstraße führt weit in den Wald hinein, bis Sie an eine Abzweigung kommen, wo Sie geradeaus und etwas links fahren müssen. Der Weg ist jetzt mit Schotter befestigt. Ab einer Heilstätte im Wald ist der Weg wieder asphaltiert. Sie fahren rechts durch den Dr.-Strahlmann-Weg, dann links in den Zuschlagsweg und gleich wieder rechts in den Ratsherr Hofmann Weg. Sie kommen auf die Dr.-Klingenberg-Straße. Dieser folgen Sie nach links. Überqueren sie die Delmenhorster Str. und fahren Sie fast gegenüber in die Straße Im Hagen. An der Huntebrücke fahren Sie hinunter zur Hunte und dann auf dem Fahrradweg in die Innenstadt.